in der Tiefe

#1
in der Tiefe
abtauchend ins Labyrinth
meiner Möglichkeiten
suche ich meinen Weg
ankere mich in der Liebe
die mir als Perle
kostbar im Dunkeln leuchtet

mit ihr strebe ich nach oben
in das schimmernde Licht
der Befreiung
durchbreche die Oberfläche
und begrüße euphorisch
meine neue Welt
Zuletzt geändert von Kirsten am 22 Okt 2019, 22:54, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten

Zurück zu „Nachdenkliche Gedichte“