Tesafilm, Büroklammer, Schere

#1
Tesafilm

Was kannst du, transparentes Band, mir geben?
Ich wäge deine Spule in der Hand.
Vermag von ihr ein Stückchen abzuheben,
als wäre es mein Anfang, den ich fand.

Und augenblicks beginnt es schon zu kleben
und zeigt darin die zähe Leidenschaft,
sich zu verlängern und das auszuleben,
was abgespult Verbindungsformen schafft.

Ich fühle den Impuls sogleich als meinen.
Auch ich bin allzu sehr in mich gerollt
und könnte mich entfalten und vereinen,
was einsam unverbunden um mich schmollt…

Büroklammer

Eisen kann, zum Draht gezogen
und gekappt, in kurzen Stücken,
dreimal rückwärts umgebogen,
Lippen um Papiere drücken.
Blätter, nicht mehr unbeschrieben,
lernen so die Ordnung lieben...

Schere

Auf meinem Schreibtisch grätscht sie schon die Schenkel,
ein Schräubchen in des Winkels Scheitelpunkt.
Ich stecke ihr zwei Finger durch die Henkel,
wie man den Spieß mit Fleisch in Soße tunkt.

Dann hebe ich sie von der harten Platte
und öffne ihre Schenkel etwas mehr.
Ich zeige ihr, wen ich im Sinne hatte,
ein bleiches Opfer ohne Gegenwehr.

Sie reagiert, umschließt das Blatt und schneidet,
indem sie wiederholt die Grätsche schließt.
Ich weiß nicht, ob das weiße Opfer leidet,

das zweigeteilt von ihrer Schneide fließt.
Der Schnitt ist glatt und unser Schauen weidet
sich an dem Akt, aus dem Gemeinschaft sprießt…

Re: Tesafilm, Büroklammer, Schere

#2
gummibaum hat geschrieben:
27 Mai 2019, 02:06
Auch ich bin allzu sehr in mich gerollt

Wow! Das ist brilliant.

gummibaum hat geschrieben:
27 Mai 2019, 02:06
Auf meinem Schreibtisch grätscht sie schon die Schenkel

Je länger ich darüber nachdenke, dass deine Schere nicht einfach gespreizte Schenkel hat, desto besser gefällt mir ihre Grätsche.

(Ich überlege noch, ob sich eine Grätsche schließen kann. Gegrätschte/gespreizte Beine/Schenkel schon, aber die Grätsche selbst?)

gummibaum hat geschrieben:
27 Mai 2019, 02:06
schmollt…

Schmo… (ohne Leerzeichen), schmollt … (mit Leerzeichen). Du hast richtigerweise keine drei einzelnen Punkte gesetzt, sondern das Zeichen ›Ellipse‹, sonst hätte ich mir den Hinweis wahrscheinlich gespart.

Re: Tesafilm, Büroklammer, Schere

#6
Die Gummidichtung war den undankbarten Wasserhähnen mal kurz entkommen, um sich mit anderen, zu wenig beachteten Dingen zu beschäftigen.

Lieber Plutino, lieber Eisenvorhang, liebe Letreo (aller guten Dinge sind drei), habt herzlichen Dank, dass ihr sie beachtet habt.

Liebe Grüße
gummibaum

Re: Tesafilm, Büroklammer, Schere

#9
Welch amüsant tiefgründigen Betrachtungen hast du da nur wieder angestellt. Denen muss ich mich glatt anschließen.

Der Radiergummi

Unten blau und oben rot
ist er Helfer in der Not,
wenn ein Fehler dir passiert,
schwups, dann wird er ausradiert.

Sehr amüsiert gelesen.
LG Melone
Antworten

Zurück zu „Gute-Laune-Gedichte“