Petition - Reform Strafgesetzbuch zum Schutz von Kindern

#55
Das halte ich, gerade nach den letzten Medienberichten, für enorm wichtig. Es geht darum die Strafen für Kindesmissbrauch (die seit den 70er Jahren nicht sonderlich reformiert wurden) zu erhöhen. Von mir aus können sie die direkt fünf Mal so hoch ansetzen. Es macht mich traurig und betroffen zu sehen, wie wenig die körperliche und geistige Unversehrtheit eines Kindes bei einem gefühlt immer höher werdenden Risiko heute gerichtlich bewertet wird. Es ist eine Schande.

https://www.openpetition.de/petition/on ... esetzbuchs
„Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt.“ -Khalil Gibran

Stellt eure Fragen zum Forum gern direkt hier oder unter:
SandraMehr89@googlemail.com

Inspiriergang mit Schildkröte

#56
Liebes Tagebuch,

heute war ich seit langer, langer Zeit mal wieder mit Schildkröte unterwegs. So wie früher, als es unsere Gewohnheit war, unsere Zeit dem Müßiggang zu widmen. Stolz schritt sie vorneweg und zog mich, wie einst, mit erhobenem Haupte an einer hauchzarten Leine hinter sich her. Einmal in dies Stimmung des Schauens und Staunens versetzt, konnte ich kaum Schritt halten. So vieles um mich herum verlangte nach meinen Blicken. Und ich kam, sah, und seufzte.

Der Moment hatte mich wieder. Die Menschen, die ich erblickte, beobachtete, betrachtete erfüllten mich mit Geschichten und Gedichten. Vieles erschließt sich dem, der sich die Zeit nimmt das Hier-und-jetzt anzubeten.

Anders jedoch bleibt verborgen und lässt Platz für Interpretation. Warum die letzten, weißen Stellen der Kartographie mit Fakten füllen? Wo, wenn nicht dort, sollen die Ungewissheit und die Lust am Abenteuer ihre Heimat haben?

Du weißt, liebes Tagebuch, ich bin kein Reporter. Ein Dichter und Geschichter bin ich. Ich darf sehen, verstehen, verdrehen. Darf flunkern und vergnügen. Einzig die Musen sitzen mir tanzend zu Gericht. Schauen verächtlich auf mich herab. Liegen mir schmachtend zu Füßen. So oder so oder so soll es mir Recht sein – Hauptsache sie bleiben jetzt bei uns. Bei Schildkröte und mir.

Hastlos sind wir den Menschen auf der Spur. Bei uns gibt es keine zufälligen Ähnlichkeiten mit wirklichen Geschehnissen oder zu lebenden Personen. Wer auch immer in dir liest, liebes Tagebuch, und sich alsoderbald in einem Gedichten von mir wiederfindet, darf sich keinesfalls sicher sein, dass ich sie oder ihn beim Schreiben nicht im Blick hatte.

Doch für Hier-und-jetzt lege ich vorerst den Stift nieder.

Es ist höchste Zeit für ein Salatblatt und Tee.

G.

Re: Inspiriergang mit Schildkröte

#58
Vieles erschließt sich dem, der sich die Zeit nimmt das Hier-und-jetzt anzubeten.


gut gesprochen, Gast
Aus Wolkenschleiern sinken Flocken nieder und dennoch schlägt in meinem Garten leise die Nachtigall (Otomo No Yakanochi)

Die Sterne lauter ganze Noten. Der Himmel die Partitur. Der Mensch das Instrument.
(Christian Morgenstern)

Re: Das Inseltagebuch - Für Gäste kommentierbar

#61
Liebe Tagebuchstöberer...

Hi mont claire,

...ich denke du hast ein feines Gespür für die Größe der kleinen Dinge. Der Tag ist verregnet. Gut unter deinen Rhabarablättern ein beschirmtes Plätzchen zu wissen.

Hi Lentas,

...es sollen auch Taten folgen. Wenn alles wie geplant läuft werde ich baldigst auf die Frage: „Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?“ ganz spontan antworten...

„Könnten Sie die Frage nochmal wiederholen, ich bin irgendwo zwischen „Sie“ und „fünf“ ausgestiegen, weil mir gerade aufgefallen ist, dass der Fleck auf Ihrer Krawatte wie eine Sanduhr aussieht.

WuI,

...vierplättrige Kleblätter sollen ja Klück bringen. Ich hatte früher immer eins im Mäppchen wenn ich in der Schule Diktate schreiben musste.

...ich les ein bisschen
schreib ein bisschen
bleib ein bisschen...

(...Allerdings stimmt da irgendwas mit der Registrierung nicht. Beim Versuch mich anzumelden, kann ich auf der zweiten Maske den Datenschutzbestimmumngen nicht zustimmen. Die Formatierung der Abfrage lässt das nicht zu. Gleiches gilt für die Anfrage, ob die Administrator Mails an mich schicken dürfen. Ich habe dir ne Mail an deine googlemailadresse geschickt...)


Ahoi Schmuddelkind,

...ich habe schon das große Segel gerefft und versucht anzulanden. Sodald mir die Winde wohlgesonnen sind ziehe ich meinen Kahn für ne Weile auf den Strand...

Liebe Grüße

G.

Re: Das Inseltagebuch - Für Gäste kommentierbar

#65
Ja, dann kann einer wirklich Angst und Bange werden, bei dem, was in den Köpfen der PolitikerInnen vor sich geht.

Ein andres Thema, was ich brandheiß finde, ist die Unterversorgung mit Hausärzten, auf die wir in den nächsten Jahren zusteuern werden -- insbesondere im ländlichen Bereich ....

lG Lentas
Aus Wolkenschleiern sinken Flocken nieder und dennoch schlägt in meinem Garten leise die Nachtigall (Otomo No Yakanochi)

Die Sterne lauter ganze Noten. Der Himmel die Partitur. Der Mensch das Instrument.
(Christian Morgenstern)

Abholzung europäischer Urwälder

#66
Hallo Lentas,

ja das stimmt. Habe dazu gerade heute einen regionalen Artikel gelesen. Hier versorgt eine Hautärztin (die Einzige mit großem Abstand) 120 000 Patienten. Der Schlüssel liegt wohl eigentlich bei um die 30 000 Patienten pro Arzt. Laut Artikel zumindest. Das lässt vermuten, dass sie von regelmäßigen und gesunden Arbeitszeiten nur träumen kann...

Heute hab ich was informatives zu europäischen Urwäldern gefunden 💚🌳:

https://www.br.de/mediathek/video/kahls ... 001add66a4
„Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt.“ -Khalil Gibran

Stellt eure Fragen zum Forum gern direkt hier oder unter:
SandraMehr89@googlemail.com

Re: Das Inseltagebuch - Für Gäste kommentierbar

#67
Hallo Ihr Lieben,

ich habe Fieber … Reisefieber … Boah, wie ich mich freue. Ein ganzes Jahr habe ich darauf gewartet. Ich düse natürlich nicht los, bevor ich mich von Euch verabschiedet habe. :wave:

Unser Wohnmobil steht seit gestern Abend vor der Tür. Schnell nochmal die Liste checken, ob ich nichts vergessen habe und dann kann es auch schon bald losgehen. Eine Fahrt ins Blaue – nichts ahnend, was uns erwartet. Irgendwo, wo es schön ist, eine Zwischenübernachtung, z.B. an einem schönen See und morgen weiter ans Ziel nach Kroatien. Ein paar Tage hier, ein paar Tage dort … immer weiter südlich … Vielleicht noch ein paar Tage auf einer kroatischen Insel. Und auf dem Rückweg noch ein paar Tage in Österreich verweilen – so unser Plan. Menno – wir bräuchten eigentlich 4 Wochen Urlaub statt 2. :roll:

Unsere kleine Lilli war ganz enttäuscht, dass sie nicht mitkommen kann. „Tja, Lillimaus – Du bist jetzt ein Schulkind … Im nächsten Jahr zu Beginn der Sommerferien fahren wir wieder gemeinsam für eine Woche auf den Bauernhof, versprochen. Unsere gemeinsame einwöchige Urlaubsreise behalten wir so lang bei, bis Du keine Lust mehr hast, mit Oma und Opa zu verreisen. Und wir hoffen, dass es noch ganz lange bis zur Pubertät dauert.“ :mrgreen:

Ob ich zum Schreiben komme, weiß ich nicht, aber ich werde Euch auf jeden Fall lesen.

Habt weiterhin viel Spaß auf der schönen Insel.

Bis bald und liebe Grüße
Dabschi
Man trägt das vergangene Schöne wie ein kostbares Geschenk in sich.
(Dietrich Bonhoeffer)

Re: Das Inseltagebuch - Für Gäste kommentierbar

#69
Weiblich&Irre hat geschrieben:
31 Aug 2019, 10:26
Hallo Dabschi,

gute Reise und erholt euch gut. Viel Sonne nette Bekanntschaften, gemütliche Sellplätze, ruhige Strände und ganz viel schöne Natur wünsche ich euch.

Irregute Urlaubsgrüße
WuI
Vielen Dank, liebe WuI. 😊
Super bequem hier. Die Zwischenübernachtung kurz vor Salzburg liegt hinter uns. Gleich geht's weiter.
Irregute Urlaubsgrüße von uns zurück
Holger und M... ähm Dabschi 😁
Man trägt das vergangene Schöne wie ein kostbares Geschenk in sich.
(Dietrich Bonhoeffer)

Re: Das Inseltagebuch - Für Gäste kommentierbar

#75
An dem Tag werde ich "leider" im Goethehaus in Weimar sein. Aber ich schreibe gerne ein Gedicht über das Bäumepflanzen auf Papier. ;)
Im Ernst: schöne Aktion! Viel Spaß allen Buddlern! Vielleicht klappt es bei mir nächstes Jahr. Ich würde dann gerne eine Trauerweide pflanzen. :D

Heute, am Freitag den 13.

Oh, ist mir gar nicht aufgefallen, dass heute Freitag der 13. war. Vielleicht hatte ich deshalb kein Pech. Ein Glück hast du mich noch rechtzeitig daran erinnert. :lol:
Symbole sind wahrhaftiger als Beschreibungen; denn sie transzendieren über das Erlebbare hinaus.
Antworten

Zurück zu „Insel-News“