Ausgedient

#1
Stets hat sie sich krumm gemacht
und die Beine breit,
manchmal leicht auf dumm gemacht.
Sie war sehr gescheit.

Nie hat sie sich ausgeruht,
niemals je geklagt,
doch jetzt wird sie ausgebuht,
gilt als zu betatgt.

Nicht mehr fähig klug zu handeln,
Wirrniss schleicht sich ein,
wie ein trübes Sinneswandeln,
Angst durchdringt den Schein.

Still ist es um sie herum,
friedlich liegt sie da,
gestern brachte sie sich um,
als es niemand sah.

Immer ist sie gut gewesen,
nie ein böses Wort.
Ja, sie war auch sehr belesen
und nun ist sie fort.
Schreiben macht schön.

Re: Ausgedient

#2
Liebe Letreo,

du hast das bittere Schicksal einer Frau, die sich ihr Leben lang anderen angepasst hat, sehr eingängig beschrieben. Als im hohen Alter der stete Wunsch nach Anerkennung ins Leere läuft, was zugleich eine beiläufige Kritik an der Art und Weise darstellt, wie wir mit älteren Menschen umgehen, spürt sie die Leere ihres Lebens, die eben durch den Außenbezug entstanden ist.

Den Moment des Suizids hast du durch die nachträgliche und knappe Beschreibung in die Einsamkeit eingebettet, die zu dieser Handlung führte. Das hat mich sehr ergriffen. :(

LG
"Denn alles in der Welt ist endlich.
Nur meine Sehnsucht ist es nicht."

Re: Ausgedient

#3
Liebe Letreo,

sehr glaubhaft geschildert in der gerafften Darstellung.
Ein traditionelles Frauenschicksal, das es trotz allem Wandel noch gibt. Die Stimme der Frau, auch wenn sie klug sprach, galt lange nichts. Es ist nur natürlich, dass sich ein beweglicher Geist durch Geringschätzung gedemütigt, ja, wie gefoltert fühlt und sich besser schmerzlindernd selbst zersetzt und schließlich auslöscht. Eine frühe Demenz, wie in deinem Gedicht, ist die Folge und aus Scham über die eigene Unwürdigkeit ein heimlicher Selbstmord.

Beeindruckt gelesen.
LG g

Re: Ausgedient

#4
Liebes Schmuddelkind, lieber gummibaum,

spät, aber herzlich danke ich euch für eure mitfühlenden Kommentare. Ja, es läuft wie so oft nicht gerade sehr gerecht ab.

Lieben Gruß

Letreo
Schreiben macht schön.
Antworten

Zurück zu „Abgründiges“