50. Geburtstag

#1
Hallo Ihr Lieben,
unser Juniorchef wird 50 und ich schreibe die Karte, wo dann alle Mitarbeiter unterschreiben.
Ich habe mir überlegt, ein Akrostichon zu gestalten. Findet Ihr das kitschig? Oder habt Ihr evtl. noch Verbesserungsvorschläge? Ich bin mir wieder mal unsicher.
Also unser Juniorchef ist nicht der typische Schlipsträger und ganz locker drauf.

F reude, Glück, Gesundheit, Liebe
Ü bers ganze Jahr gestreut.
N un, was noch zu sagen bliebe,
F eier schön, verwöhn Dich heut.
Z um Geburtstag, Jahr für Jahr
I mmerfort zum 12. Mai
G lückwunsch von der …-Schar.

PS: Anstelle der Pünktchen im letzten Vers steht der Firmenname, den ich hier nicht öffentlich erwähne.

Liebe Grüße
Dabschi
Man trägt das vergangene Schöne wie ein kostbares Geschenk in sich.
(Dietrich Bonhoeffer)

Stichwortübersicht:

Re: 50. Geburtstag

#4
Vielen Dank, liebe WuI und liebe/r Pius,
Eure Kommentare haben meine Unsicherheit genommen. :)

Na ja, es ist so, dass ich nur männliche (Kraftfahrer) Kollegen habe, die manchmal ein bisschen "ungeschliffen und albern" sind. Es macht ja Spaß mit ihnen
herumzublödeln, aber ich hoffe, dass sie sich über mein Akrostichon nicht lustig machen. Die Unterschrift werde ich schon bekommen, die unterschreiben ja alles, was ich ihnen vorsetze - selbst wenn sie manchmal herummaulen. :mrgreen:

Viel Wichtiger ist ja, dass es unserem Chef gefällt und das glaube ich schon.

Liebe Abendgrüße an Euch
Dabschi
Man trägt das vergangene Schöne wie ein kostbares Geschenk in sich.
(Dietrich Bonhoeffer)

Re: 50. Geburtstag

#6
Danke lieber Gummibaum. Ich habe jetzt nur noch den vorletzten Vers geringfügig geändert: I mmerfort am 12. Mai (statt zum - am) Zweimal "zum" hintereinander gefiel mir doch nicht so gut. ;)

Hab gerade noch per WhatsApp den Text an unseren Vorarbeiter geschickt und ihn absegnen lassen. :thumbup:

Einen schönen Tag und liebe Grüße
Dabschi
Man trägt das vergangene Schöne wie ein kostbares Geschenk in sich.
(Dietrich Bonhoeffer)
Antworten

Zurück zu „Die Werkstatt“