Re: Mein Herz, das wieder mir gehört

#3
Ich dank dir!

Ja, die japanische Schrift | Kunst inspiriert mich sehr... ich weiß nicht, wie es dazu kommt :) meine Seele trägt es wohl in sich.

Zum Herzen:
Da ist nichts zu erkennen, außer, das beides aus mir stammt und ich es einfach in Einklang bringe. Lose, ohne offensichtlichen Zusammenhang.

Dir einen schönen Sonntag, Schmuddelkind und liebe Grüße!

Herz zurück

#4
Also ich, von der die Sage geht, dass sie bereits als Kind eine Phantasie wie ein blühender Apfelbaum gehabt hätte,
erkenne das Herz , das in die Hände des LI bzw. des MI (Malendes Ich) fällt.

lG
Wo ist der Glanz, wo das Licht in der Welt
wenn draußen das große Dunkel fällt?
Wo ist das Herz, das singt in der Nacht?
Wer hat den Funken nach Haus gebracht?
@Lentas

Re: Mein Herz, das wieder mir gehört

#5
Ich habe spontan gedacht: So bekommt man es manches Mal zurück, wenn man es verschenkt hat. Vielleicht sollte man sein Herz nicht verschenken und stattdessen darin Platz einräumen … es flickt sich so schwer zusammen und die Narben schmerzen meist das ganze Leben lang. Sehr inspirierend, Dein Bild!
Lieben Gruß von Jule
Antworten

Zurück zu „Malerei“