Zuhause

#1
Mir fehlt etwas, das ich nicht benennen kann.
Ich glaub es fehlte mir von Anfang an.
Mir fehlt etwas, für das ich keinen Namen hab.
Es fehlte mir schon zur Geburt
Und es fehlt auch an meinem Grab.

Und all dieses "Zwischendrin,"
Versuche ich dennoch mit Sinn zu fülln.
Und all dieses "Zwischendrin,"
Führt, hoffe ich, irgendwo hin.

Mir fehlt etwas, für das ich nie einen Namen fand.
Ich glaub es fehlte mir ein Leben lang.
Mir fehlt etwas, das nie zur Debatte stand
Und mir dennoch bekannt war:
Mehr als ein Leben lang.

Und all dieses "Zwischendrin,"
Zwingt mich zum weiterziehn.
Und all dieses "Zwischendrin,"
Sehnt sich irgendwohin...

Mir fehlt etwas, für das hab ich nur ein Gefühl.
Mir fehlt etwas, dass ich nicht ausdrücken kann
Aber will.

Und all dieses "Zwischendrin,"
Versuche ich dennoch mit Sinn zu fülln.
Und all dieses "Zwischendrin,"
Führt, hoffe ich, irgendwo hin.

In all diesem "Zwischendrin,"
zieht es mich dennoch woanders hin.
In all diesem "Zwischendrin,"
Such ich nach dem Ort, an dem ich zuhause bin.

Irgendwo... im Nirgendwo.
„Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt.“ -Khalil Gibran

Stellt eure Fragen zum Forum gern direkt hier oder unter:
SandraMehr89@googlemail.com
Antworten

Zurück zu „Song- und Raptexte“