Siegerehrung 36. Forenwettbewerb

#1
Liebe Lautmaler, liebe Mitleser,

mit dem neuen Wochenstart gebe ich unseren Wettbewerbssieger bekannt:

Herzlichen Glückwunsch Schmuddelkind
Mit dem Gedicht " die verrücktesten Urlaubserlebnisse."
20181013_181441.jpg
Du kannst dir wie immer eine Namensfarbe aussuchen und das Thema für den nächsten Wettbewerb bestimmen.
Der neue Wettbewerb startet Anfang November, (das heißt nicht zwingend am Ersten, es kann auch der Dritte oder Fünfte sein) Beiträge können bis zum 31.10.19 eingereicht werden. Wenn keine Beiträge eingereicht werden, lassen wir die Wettbewerbe einfach eine Weile ruhen.

Ich wünsche euch eine irregute Woche
WuI
„Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt.“ -Khalil Gibran

Stellt eure Fragen zum Forum gern direkt hier oder unter:
SandraMehr89@googlemail.com

Re: Siegerehrung 36. Forenwettbewerb

#2
Vielen Dank für deine Glückwünsche, liebe WuI. :)

Nachdem ausgerechnet die Bekanntgabe meiner Person als Wettbewerbssieger mit so viel Unmut und Verwirrung verbunden war, nehme ich meinen Preis mit gemischten Gefühlen entgegen, möchte mich aber dennoch bei allen bedanken, die für mein Gedicht gestimmt haben und auch bei Dabschi für die Wahl des lockeren Themas und für ihr wirklich lustiges Gedicht und dass sie mit ihrem Beitrag überhaupt dafür sorgte, dass es ein Wettbewerb wurde.

Als Farbe wähle ich Packers-Grün. :mrgreen:

Das neue Thema: "Verzeihung"

LG und einen schönen Abend an euch alle.
"Denn alles in der Welt ist endlich.
Nur meine Sehnsucht ist es nicht."

Re: Siegerehrung 36. Forenwettbewerb

#8
herzlichen glückwunsch,liebes schmuddelkind, zum gelungenen gedicht und dem damit verbundenen sieg. :)

auch dabschis gedicht fand ich schön. eigentlich wollte ich mich diesmal auch beteiligen, aber mein echtzeitleben hatte wieder was dagegen.

mein verrücktestes urlaubserlebnis war die begegnung mit einem hai im roten meer. ich tauchte so nichtsahnend vor mich hin, als sich seine konturen vor mir aus dem diesigen wasser schälten. er war größer als ich und ein ziemlich neugieriger bursche. bis auf ca. 5 m näherte er sich mir, die ich still im wasser verharrte. er schwamm ganz ruhig leicht schräg auf mich zu, beäugte mich und - ich schwöre! - blinzelte mir zu. dann drehte er ab und verschwand genauso unaufgeregt wieder in der vagen dämmerung des meeres. ein unvergesslicher augenblick. :)

lg
grashüpfer
it all seems so stupid
it makes me want to give up
but why should I give up
when it all seems so stupid

(depeche mode)

Re: Siegerehrung 36. Forenwettbewerb

#9
Vielen Dank, lieber grashüpfer! :D

eigentlich wollte ich mich diesmal auch beteiligen, aber mein echtzeitleben hatte wieder was dagegen.

So ein Echtzeitleben stört doch nur. ;)
Schade, dass du es nicht mehr geschafft hast, diese unglaubliche Begegnung in ein Gedicht zu verpacken. Das wäre sicherlich sehr lesenswert gewesen - aber das waren deine Schilderungen gerade auch. Boah, krasser Scheiß! :shock:
Wie hast du dich gefühlt in dem Moment? Hattest du Angst oder hattest du die beruhigenden Worte sämtlicher Tierdokumentationssprecher im Kopf: "Unter gewöhnlichen Umständen greifen Haie keine Menschen an."

Ich habe nur mal einen Rochen unter Wasser gesehen und bei einem Elefantenritt vom Strand aus Delfine.
"Denn alles in der Welt ist endlich.
Nur meine Sehnsucht ist es nicht."

Re: Siegerehrung 36. Forenwettbewerb

#10
So ein Echtzeitleben stört doch nur.

wo du recht hast ... :D

Wie hast du dich gefühlt in dem Moment? Hattest du Angst oder hattest du die beruhigenden Worte sämtlicher Tierdokumentationssprecher im Kopf: "Unter gewöhnlichen Umständen greifen Haie keine Menschen an."

in diesem moment war ich völlig *gedankenlos*. aber ich spürte keine angst. ich wusste irgendwie, dass er von mir nichts wollte außer mal gucken. da war keinerlei agressivität oder schnelle bewegungen, die auf jagdverhalten hätten schließen lassen, nur ruhe und neugier, die er ausstrahlte. anderenfalls hätte ich wohl eh kaum eine chance gehabt.

ich bin aber tatsächlich schon mal fast übers wasser gelaufen, als mich eine muräne angegriffen hat, weil ich ihrer behausung unwissentlich zu nahe gekommen bin. das biest ist mir tatsächlich hinterher geschwommen und das war echt gruselig, weil die wie schlangen aussehen und ich vor schlangen ordentlich respekt habe. ich bin förmlich aus dem wasser zurück aufs boot geflogen. ;)
it all seems so stupid
it makes me want to give up
but why should I give up
when it all seems so stupid

(depeche mode)

Re: Siegerehrung 36. Forenwettbewerb

#11
Krass, dass du mehr oder weniger instinktiv so cool bleiben konntest. Aber interessanterweise ging es mir auch mal so in einer Situation, in der mein Leben potentiell bedroht war. Da hatte ich keinen Gedanken und keine Angst. Konnte noch nicht mal um Hilfe rufen, weil mir der Gedanke dazu gar nicht kam. :roll:

Ja, Muränen sehen schon gruselig aus, irgendwie. Aber unter Wasser lebt ohnehin allerlei monströses Getier. Fliegende Grashüpfer überraschen mich da nicht. ;)
"Denn alles in der Welt ist endlich.
Nur meine Sehnsucht ist es nicht."

Re: Siegerehrung 36. Forenwettbewerb

#12
Konnte noch nicht mal um Hilfe rufen, weil mir der Gedanke dazu gar nicht kam.

wahrscheinlich ist dieses *erstarren* ein lebenserhaltender instinkt, weil viele raubtiere auf fluchtreaktionen entsprechend mit jagdverhalten reagieren. andererseits gibt es bestimmt auch situationen, in denen nur der überlebt, der auch dann noch *denken* und sich bewegen kann.

Aber unter Wasser lebt ohnehin allerlei monströses Getier. Fliegende Grashüpfer überraschen mich da nicht.

das entscheidende ist, dass sie nicht unter wasser leben. sonst müsste ich mich wohl jetzt fragen, ob du mich zum *monströsen getier* zählst. ;)
it all seems so stupid
it makes me want to give up
but why should I give up
when it all seems so stupid

(depeche mode)

Re: Siegerehrung 36. Forenwettbewerb

#13
Ziemlich beeindruckende Urlaubserlebnisse, grashüpfer.

grashüpfer hat geschrieben:
30 Sep 2019, 23:03
ich bin aber tatsächlich schon mal fast übers wasser gelaufen, als mich eine muräne angegriffen hat, weil ich ihrer behausung unwissentlich zu nahe gekommen bin.

Ich finde manche Muränen-Spezies sehr schön, also Muster und Farben. Sie sind in ihren Bewegungen auch sehr elegant, finde ich. Etwa so wie rhythmisches Gymnastikband. Aber das Gebiss ist echt gruselig.
Zuletzt geändert von Plutino am 30 Sep 2019, 23:53, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Siegerehrung 36. Forenwettbewerb

#14
andererseits gibt es bestimmt auch situationen, in denen nur der überlebt, der auch dann noch *denken* und sich bewegen kann.

Würde mal vermuten, dass sich bei Menschen doch evolutionär die Strategie, um Hilfe zu rufen als vorteilhaft herausbilden sollte. Wäre aber mal interessant zu erfahren, wievíel Prozent der Menschen so reagieren wie ich damals. Vielleicht würde ich mich auch heute anders verhalten. Damals war ich sechs oder so.

das entscheidende ist, dass sie nicht unter wasser leben. sonst müsste ich mich wohl jetzt fragen, ob du mich zum *monströsen getier* zählst.

Um Gottes Willen! Da kam wieder mein mir angeborener Charme durch. :lol:
Nein, als monströses Getier will ich dich mitnichten bezeichnen. :angel:

Ich finde manche Muränen-Spezies sehr schön, also Muster und Farben.

Ja, was Muster und Farben angeht, sind manche Muränen wirklich sehr schön. Irgendwie ist das bei Wassertieren oft so. Kraken sind auch zugleich ästhetisch ansprechend und irgendwie doch alienlike.
"Denn alles in der Welt ist endlich.
Nur meine Sehnsucht ist es nicht."

Re: Siegerehrung 36. Forenwettbewerb

#15
Nein, als monströses Getier will ich dich mitnichten bezeichnen.

gut, gut. wenn überhaupt, dann bin ich mondänes getier. ;)

Ich finde manche Muränen-Spezies sehr schön, also Muster und Farben.

ja, plutino, die sind schon meist hübsch in der musterung, sehen mir aber zu schlangenähnlich aus und schlangen sind nicht so meins.
it all seems so stupid
it makes me want to give up
but why should I give up
when it all seems so stupid

(depeche mode)

Re: Siegerehrung 36. Forenwettbewerb

#17
Schmuddelkind hat geschrieben:
30 Sep 2019, 23:52
Ja, was Muster und Farben angeht, sind manche Muränen wirklich sehr schön. Irgendwie ist das bei Wassertieren oft so. Kraken sind auch zugleich ästhetisch ansprechend und irgendwie doch alienlike.

Ja. Es gibt auch wunderschön gefärbte Meeresschnecken.

Aber Vögel und Insekten sind auch oft sehr schön geformt und farbenprächtig.

Siehe z. B. diese (tödliche) Begegnung zwischen zwei Mantis.

Es gibt Schmetterlingsspezies, deren Flügelfarbe nicht durch Pigmente, sondern durch Interferenz hervorgerufen wird. D. h. die Farbe lässt sich im Druck oder auf dem Monitor nur annähernd darstellen.

Aber es gibt auch sehr farbenprächtige Säugetiere, z. B. den Mandrill. Oder Buntmarder.

Edit: Also wenn ich die Klamotten für ein American-Football-Team entwerfen müsste, dann würde ich mich am Mandrill orientieren. :lol:
Zuletzt geändert von Plutino am 01 Okt 2019, 00:40, insgesamt 3-mal geändert.

Re: Siegerehrung 36. Forenwettbewerb

#18
gut, gut. wenn überhaupt, dann bin ich mondänes getier.

Mondäne Muräne. ;)


Vielen Dank auch an dich, liebe Dabschi! :D

habe ich mir doch fast gedacht, dass Du dahinter steckst.

Echt? :o
Konntest du es an irgendetwas festmachen oder war das eher so ein Gefühl?

LG und gute Nacht, ihr Lieben! :)
"Denn alles in der Welt ist endlich.
Nur meine Sehnsucht ist es nicht."
Antworten

Zurück zu „36. Thema "Eure verrücktesten Urlaubserlebnisse"“